Erfolgreicher Projektabschluss in Mettingen

veröffentlicht am 1. Februar, 2024
Breitband

Erfolgreiches Projektende in Mettingen – nach sieben Jahren und 115 km Tiefbau haben nun 1101 Haushalte Zugang zu FTTH-Glasfaseranschlüssen. Mehr als die Hälfte haben bereits einen Zugang gebucht und profitieren nun von Übertragungsleistungen von bis zu einem Gigabyte.

„Das Antragsverfahren für die Fördermittel war zunächst äußerst kompliziert. Das war ein gutes Stück Pionierarbeit“, erinnert sich Breitbandkoordinator Ingmar Ebhardt an die Anfänge 2016. Gestartet sind die Ausbauarbeiten für den Außenbereich Ende Mai 2020 an der Grüterschule. Für die Gemeinde Mettingen übernahm die Deutsche Glasfaser das Projekt und die Tiefbauarbeiten wurden von dem Bauunternehmen Dinkhoff GmbH aus Wettringen durchgeführt.

Das Glasfaserprojekt in Mettingen umfasst ein Volumen von insgesamt 5,2 Mio. Euro. 50 Prozent der Kosten übernahm der Bund, 40 Prozent das Land. Den Rest in Höhe von 522.000 Euro musste die Kommune selbst tragen.

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News