Förderprogramme

Öffentliche Förderprogramme für Gründer

Für mehr Sicherheit bei der Existenz­gründung

Förder­programme

Öffentliche Förderprogramme für Gründer

Neben Eigenmitteln und Fremdkapital sind öffentliche Finanzierungshilfen in der Gründungsphase eine der wichtigsten Liquiditätsquellen. Auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene gibt es zahlreiche öffentliche Förderprogramme, die Sie in Anspruch nehmen können. Lassen Sie sich am besten von der WESt beraten – als zuständige Kontaktstelle im Kreis Steinfurt helfen wir Ihnen, die Fördervoraussetzungen abzuklären und die Anträge auf den Weg zu bringen.

businessman-standing-in-his-office-picjumbo-com

Förderung des Lebens­unterhaltes für arbeitslose Gründer

Existenzgründer, die Arbeitslosengeld beziehen, können in der Anfangsphase der Selbstständigkeit Zuschüsse zum Lebensunterhalt erhalten. Je nachdem, welche Leistungen bezogen werden, können folgende Förderungen beantragt werden:

Öffentliche Darlehen

Jede Unternehmensgründung will finanziert sein. KfW Mittelstandsbank und NRW.Bank bieten Existenzgründern zahlreiche Kredite zur Finanzierung der Startphase an. Die Vorteile öffentlicher Darlehen sind beispielsweise Festzinsen über die gesamte Laufzeit, Haftungsfreistellungen oder die Tilgungsmodalitäten. Neben der Inanspruchnahme tilgungsfreier Anlaufjahre besteht häufig auch die Option, Sondertilgungen zu leisten beziehungsweise den Kredit vorzeitig zurückzuführen.

Welche Förderkredite für Ihr Vorhaben in Frage kommen, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit einem der Berater der WESt.

oeffentliche_darlehen

Business Angels

Eine sinnvolle Alternative zu öffentlichen Förderprogrammen ist die Zusammenarbeit mit Business Angels, die vielversprechende Start-ups mit Kapital und Know-how unterstützen. Im Münsterland gibt es das Business-Angel-Netzwerk „Startort“, das Gründer und erfahrene Unternehmer zusammenbringt. Informieren Sie sich jetzt und lassen Sie sich von uns beraten, wie Sie mit den Business Angels in Kontakt kommen!

nuetzliche-links

Bezuschussung der Gründungs­beratung

Das Land NRW bezuschusst die Inanspruchnahme von Unternehmensberatern durch Existenzgründer vor der Gründung beziehungsweise der Übernahme eines Unternehmens. Durch das Beratungsprogramm Wirtschaft werden 50 Prozent der Beratungskosten (maximal 400 € Zuschuss) vom Land übernommen. Bei Beratungen können bis zu vier Beratungstage gefördert werden. Im Ausnahmefall einer Betriebsübernahme können sogar bis zu sechs Tage bezuschusst werden.

Vor der Beratung ist es notwendig, mit der WESt ein Kontaktgespräch zu führen. In diesem Gespräch werden die Fördervoraussetzungen abgeklärt sowie die Anträge auf den Weg gebracht.

Ihre Ansprech­partner

Machen Sie sich das Fachwissen unserer erfahrenen Ansprechpartner zunutze. Rufen Sie uns einfach an – wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Projekt!

Reckenfelderbaeumer

Helga Reckenfelderbäumer
 E-Mail
 +49(0)2551 69-2706

Weitere Themen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gründungsberatung

Wir beraten Sie kostenlos und unabhängig. Vereinbaren Sie am besten sofort einen Termin!

vernetzung

Vernetzung

Haben Sie Fragen, die nur ein Experte beantworten kann? Wir vermitteln gerne Kontakte zu Fachleuten!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück