Neues NRW-Programm „Mittelstand Innovativ & Digital“ (MID) – Teilprogramm MID-Digitale Sicherheit

veröffentlicht am 18. Oktober, 2022
Durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen auch neue Einfallstore für Cyberkriminalität. (Symbolbild: Kaboompics .com/Pexels)
Durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen auch neue Einfallstore für Cyberkriminalität. (Symbolbild: Kaboompics .com/Pexels)

Zuschuss für Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen in NRW in Höhe von bis zu 15.000 Euro für Software für den IT-Basisschutz, Analyse des Ist-Zustandes der IT-Sicherheit und Schulungen der Mitarbeitenden.

Mit dem neuen Programm MID-Digitale Sicherheit unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen dabei, Sicherheitslücken im eigenen Betrieb aufzudecken und zu beheben und so resilienter gegenüber Cyberangriffen zu werden.

Was wird gefördert?

Das Programm fördert Maßnahmen in drei verschiedenen Schwerpunkten, die beliebig miteinander kombiniert werden können:

  1. Unternehmen können mithilfe der Förderung eine Analyse des Ist-Zustandes der IT-Sicherheit durchführen lassen und Maßnahmen ergreifen, um die dadurch erkannten Schwachstellen zu beheben.
  2. Es werden Schulungen der Mitarbeitenden gefördert, um diese für digitale Sicherheit zu sensibilisieren und gezielt fortzubilden.
  3. Die Anschaffung von Software für den IT-Basisschutz (z. B. Anti-Viren- und Anti-Ransom-Software) wird ebenfalls gefördert.

Wie hoch ist die Förderung?

Die geförderten Unternehmen werden mit bis zu 15.000 Euro unterstützt, wobei die Förderquote für Kleinst- und kleine Unternehmen bei 80 % liegt und die Förderquote für mittlere Unternehmen bei 60 %.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Anträge können ausschließlich online gestellt werden. Es steht ein monatliches Förderkontingent zur Verfügung. Ist dieses ausgeschöpft, schließt das System. Anträge können dann wieder ab dem ersten Tag des Folgemonats gestellt werden („Windhund-Verfahren“).

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter: https://www.mittelstand-innovativ-digital.nrw/mid-digitale-sicherheit

 

Förderung für Digitalisierungsprojekte: Kostenfreie Beratung der Wirtschaftsförderung

Die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH unterstützt Unternehmen mit einer kostenfreien Beratung bei der Suche und Auswahl des passenden Förderprogramms und / oder bei der Antragstellung.

Interessierte Betriebe können sich direkt an Varvara Leinz wenden, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Die Beratung erfolgt anschließend entweder telefonisch, per Videokonferenz oder direkt vor Ort beim Unternehmen.

 

Kontakt:

Varvara Leinz
Tel. 02551/69-2785
E-Mail: Varvara.Leinz@westmbh.de

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News