fbpx

Änderungen im Förderprogramm „Digital jetzt“ – Registrierung ab 01. Dezember 2020 wieder möglich

veröffentlicht am 12. November, 2020
student-849816_960_720

Das Investitionszuschussprogramm „Digital jetzt“ unterstützt Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks und der freien Berufe mit 3 bis 499 Mitarbeitern in zwei Modulen im Kontext der Digitalisierung:

Modul 1: Investitionen in digitale Technologien, insbesondere Hard- und Software Hierzu gehören insbesondere Investitionen in Hard- und Software, welche die interne und externe Vernetzung der Unternehmen fördern unter Beachtung verschiedener Aspekte wie beispielsweise datengetriebener Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big-Data, Einsatz von Hardware (beispielsweise Sensorik, 3D-Druck) sowie IT-Sicherheit und Datenschutz

Modul 2: Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeiter zu Digitalthemen
Hierzu gehören insbesondere Qualifizierungen oder Weiterbildungsmaßnahmen zur Digitalen Transformationen, zur Digitalen Strategie, in digitalen Technologien, in IT-Sicherheit und Datenschutz, zu Digitales und agiles Arbeiten oder in digitalen Basiskompetenzen.

Voraussetzung für die Förderung in einem oder beiden Modulen ist die Vorlage eines Digitalisierungsplans. Dieser beschreibt den Ist-Zustand, das geplante Digitalisierungsvorhaben und die dadurch erstrebten Verbesserungen.

Die Förderquoten sind folgender Tabelle zu entnehmen:

Unternehmensgröße Förderquote
Bis 50 MA 50% (40%)
Bis 250 MA 45% (35%)
Bis 499 MA 40% (30%)

Dabei beträgt die maximale Fördersumme für Einzelunternehmen: 50.000 €. In den Modulen selber gibt es zudem Mindestsummen:

Modul 1: 17.000 €

Modul 2: 3.000 €

Weiterführende Informationen finden sich unter https://www.digitaljetzt-portal.de/

Wichtig: die Fördermittel für das Jahr 2020 sind ausgeschöpft. Auf Basis Ihrer Anregungen und Rückmeldungen und aufgrund der sehr großen Nachfrage für das Förderprogramm Digital Jetzt wird das Antrags- und Registrierungsverfahren zukünftig angepasst. Die Registrierung wird am 1. Dezember 2020 wieder geöffnet und ist für alle Unternehmen dann fortwährend offen. Bereits bestehende Registrierungen behalten ihre Gültigkeit. Die monatlich verfügbaren Kontingente werden ab Januar 2021 auf Basis eines Zufallsverfahrens verlost. Die ausgelosten Registrierungen können einen Antrag vorbereiten und einreichen.

 

 

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News