Zwei neue deutsche Richter am Europäischen Gerichtshof

veröffentlicht am 26. September, 2019
EUGH

Im Zuge der dritten und letzten Stufe der Reform des Gerichtssystems der Europäischen Union (EuGH) werden Johannes Laitenberger und Dr. Gabriele Steinfatt ihr Amt als Richter bzw. Richterin am EUGH antreten.

Der 55-jährige Jurist Laitenberger war zuletzt Generaldirektor der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission. Er studierte u. a. an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Dr. Gabriele Steinfatt (42) war bislang Richterin am Oberverwaltungsgericht in Bremen und u. a. Studentin an der Universität des Saarlandes.

Die 2016 begonnene Reform am EuGH wurde nötig, weil der Gerichtshof zusätzlich nun auch für Rechtsstreitigkeiten zuständig ist, die den öffentlichen Dienst der Europäischen Union betreffen. Mit der dritten Reformstufe wurden neun weitere Richter in das Gericht eingegliedert. Es besteht künftig aus zwei Mitgliedern je Mitgliedstaat.

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News