Versorgungssicherheit mit Gas

veröffentlicht am 1. Juni, 2022
Titelbild

Was passiert, wenn das Gas knapp wird? Wissen Sie, welches Szenario auf Sie zukommt?

Der Preisschock für Unternehmen nach dem Allzeit-Hoch der Energiepreise Ende Dezember 2021 war noch nicht wirklich verdaut, da treibt der Krieg in der Ukraine und die anschwellende Energiekrise die Kurse für Strom und Erdgas in neue Höhen.

Doch nicht der Preis bereitet Sorgen: War jahrzehntelang die Versorgungssicherheit schlicht gegeben, so steht Deutschland mit der Abhängigkeit von russischem Erdgas, Erdöl und Kohle vor einem Szenario, welches täglich eintreten kann: Die staatliche Mangelverwaltung bei auftretendem Lieferstopp oder Liefereinschränkungen. Russische Energielieferungen nach Polen, Bulgarien, Finnland und jüngst die Niederlande sind bereits auf Anweisung des Kremls gestoppt worden.

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung möchten wir am 23.06.2022, 9.00 Uhr (60 – 90 Minuten) einen Blick werfen auf die aktuelle Versorgungsicherheit mit Erdgas und welche Handlungsoptionen Unternehmen haben, um den steigenden Energiepreisen insgesamt zu begegnen. Als Experte und Referent begleitet uns Urs Neuhöffer, Geschäftsführer der succedo Unternehmensberatung GmbH, durch die Veranstaltung.

Agenda:

  • Aktuelle Bewertung des Ukraine-Kriegs und der beschleunigten Transformation der deutschen Energiewirtschaft
  • Notfallplan Gas – wer ist betroffen, wer ist privilegiert?
  • Die Auswirkungen auf die Energiekosten für Strom und Erdgas
  • Welche Handlungsoptionen haben Unternehmen?
    Und wie kann der Anstieg der Energiekosten konkret gemildert werden:

    • Chancen der dynamischen Energiebeschaffung
    • Eigenerzeugung von Energie

 Interessiert? Dann freuen wir uns, Sie am 23. Juni begrüßen zu dürfen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier geht’s zur Anmeldung:

Anmeldung








     

    Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

    Weitere Archivinhalte