Ein inspirierender Sommerabend zum Thema „Mentoring“

veröffentlicht am 28. Juni, 2024
DSC07439

Erfolgreiches Unternehmerinnentreffen in Ochtrup

Über 50 Gründerinnen, Unternehmerinnen und Frauen in Führungspositionen kamen am Mittwoch (26. Juni) auf Einladung der WESt – Wirtschaftsförderung des Kreises Steinfurt und der Stadt Ochtrup im malerischen Haus Welbergen zusammen, um sich zu vernetzen und wertvolle Einblicke zum Thema „Mentoring“ zu gewinnen.

v.l.n.r: Christian Holterhues, Varvara Leinz (WESt mbH), Annette Hallmann (Haupt- und Personalamt Kreis Steinfurt), Christa Lenderich (Bürgermeisterin), Birgit Stening (Erste Beigeordnete), Kyra Prießdorf (Geschäftsführerin der Ochtrup Stadtmarketing und Tourismus GmbH), Robert Tausewald (Wirtschaftsförderung Ochtrup)

Das Unternehmerinnentreffen begann mit einer Begrüßung durch Christian Holterhues, Geschäftsführer der WESt mbH, der die Bedeutung von Netzwerken für die berufliche und persönliche Entwicklung hervorhob: „Solche Veranstaltungen sind ein wichtiger Schritt in Richtung einer stärkeren, vernetzten und erfolgreichen Gemeinschaft von Unternehmerinnen in der Region.“ Christa Lenderich, Bürgermeisterin der Stadt Ochtrup, betonte in ihrer Ansprache die historische Bedeutung und die wirtschaftlichen Chancen des Standortes und gewährte gleichzeitig Einblicke in die besondere Atmosphäre des Veranstaltungsortes Haus Welbergen.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf „Mentoring“ als Werkzeug zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Jessica Reyes Rodriguez von Imageconsulting Reyes Rodriguez und Annette Hallmann vom Kreis Steinfurt berichteten in ihren Impulsvorträgen über ihre persönlichen Erfahrungen mit Mentoring-Programmen. Sie erklärten, dass Mentoring nicht nur Wissen und Erfahrung vermitteln kann, sondern auch ein starkes Unterstützungsnetzwerk schafft, das besonders für Frauen in der Wirtschaft von unschätzbarem Wert ist. „Wir sind sehr daran interessiert, das Thema Mentoring als besondere Form der Kooperation und Zusammenarbeit in unserem Unternehmerinnennetzwerk noch stärker zu verankern“, so Varvara Leinz, Ansprechpartnerin für das Netzwerk bei der WESt mbH.

Ein weiteres Highlight des Abends war das Interview mit Katharina Westkott von Schmitz-Klüner & Partner Steuerberater mbB. Sie berichtete in einem Interview mit Kyra Prießdorf, Geschäftsführerin der Ochtrup Stadtmarketing und Tourismus GmbH, über ihre Erfahrungen als Nachfolgerin im Familienunternehmen und die Herausforderungen und Chancen, die die Selbständigkeit mit sich bringt.

Bei der anschließenden „Kooperationsbörse“ konnten sich erneut inspirierende Unternehmerinnen aus der Region dem Netzwerk vorstellen. Heike Bringemeier von Wunderle GmbH, Gabriella Cloppenburg von Pur Sens GmbH & Co. KG, Meike Düsing von Hermann Düsing Tabak- & Süßwarengroß- und Einzelhandel, Britta Löchte und Inga Werner von LÖWE Potenzialentfaltungs GbR, Nicole Scharte von Ludwig Dwersteg jun. GmbH & Co. KG sowie Christina Winter von Designerseits – Grafisches Glück gaben spannende Einblicke in ihre Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsfelder und schufen so die Grundlage für mögliche zukünftige Kooperationen.

Der Abend bot darüber hinaus reichlich Gelegenheit zum Austausch und Networking in einer unterstützenden und inspirierenden Umgebung. Weitere Infos zum Netzwerk und zu den anstehenden Veranstaltungen gibt es unter: https://westmbh.de/unternehmen/vernetzung/unternehmerinnen-netz/

 

Kontakt:

Varvara Leinz, WESt mbH
Tel.: 02551/69-2785
E-Mail: varvara.leinz@westmbh.de

 

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News