Am 1. Januar 2020 hat Kroatien die EU-Ratspräsidentschaft übernommen

veröffentlicht am 2. Januar, 2020
croatia-162272_1280

Das jüngste EU-Mitglied Kroatien hat am 1. Januar 2020 turnusgemäß von Finnland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Am 01. Juli 2020 wird es von Deutschland abgelöst. Damit ist weniger Macht verbunden, sondern insbesondere vor dem Hintergrund geopolitischer Umbrüche Verhandlungsgeschick gefordert. Zu den Aufgaben gehört, die EU-Ministertreffen in Brüssel zu leiten sowie die Agenda und Prioritäten der Staatengemeinschaft auszuloten.

Der Balkanstatt, der 2013 der EU beigetreten ist, hat seine Ratpräsidentschaft unter das Motto „Ein starkes Europa in einer  Welt voller Herausforderungen“ gestellt. Kroatien legt dabei seinen Fokus auf  vor auf folgende

https://www.consilium.europa.eu/de/council-eu/presidency-council-eu/

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News