Fördermöglichkeiten zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen im Bereich Lebensmitteln

veröffentlicht am 22. Dezember, 2020
Siegel Münsterland

Als Folge der Corona-Pandemie haben viele Gastronomen sowie Produzenten und Händler von Lebensmitteln umdenken müssen und erfinden sich in der Krise neu. Mut und Kreativität sind hierbei wichtige Eigenschaften, die sich momentan bezahlt machen.

Die aktuellen Kontaktbeschränkungen zeigen, wie wichtig es ist, über alternative Geschäftsmodelle als Ergänzung zum Basisgeschäft nachzudenken: Wie lässt sich der Kontakt zum Kunden auch auf Distanz halten? Wie lassen sich kontaktlose Mitnahme- oder Lieferservices organisieren? Welche digitalen Strukturen sind nötig, welche Kanäle sinnvoll? Welche regionalen Kampagnen und Netzwerke existieren, denen ich mich anschließen kann? Und wo können digitale Lösungen unterstützen und dazu beitragen, dass mein Unternehmen nach der Wiedereröffnung zukunftssicher dasteht?

Die Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist daher das Gebot der Stunde. Hier setzen die Förderprogramme von Bund und Land an, um Sie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu unterstützen.

Gerne lädt Sie daher das Netzwerk Münsterland Qualität, Münsterland-Siegel, der Münsterland e.V. und der Dehoga Westfalen, am 14. Januar 2021 ein, um Ihnen weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten zu geben.

Diese Veranstaltung führen wir digital per Zoom durch, um Ihnen und uns die notwendige Planungssicherheit zu geben.

Der Zugangslink lautet: https://us02web.zoom.us/j/86953716143

Bitte melden Sie sich bis zum 08. Januar 2021 formlos per E-Mail an unter

Weitere Archivinhalte

Nach oben scrollen