fbpx

Weg von Einwegverpackungen: Wie kann das Unverpackt-Konzept in der Ernährungsbranche nach Corona erfolgreich sein?

veröffentlicht am 24. August, 2020
fhuture_FH Muenster

Trotz oder auch gerade wegen Corona gibt es auch mit Blick auf die Umwelt und den Verpackungswahnsinn ein Umdenken bezüglich des modernen Konsumentenverhaltens. Ein zukunftsweisendes Einkaufskonzept, welches durch den Verzicht auf Einwegverpackungen einen Beitrag zum Klimaschutz leistet, ist das sogenannte Unverpackt-Konzept. Bei der Umsetzung dieses Konzeptes kommt es jedoch aufseiten der Verbraucher zu einigen Herausforderungen.

Im Rahmen dieses Online-Seminars wird das Team (Prof. Dr. Guido Ritter, Dr. Christina Strotmann und Theresa Kalmer) des Instituts für Nachhaltige Ernährung die Ergebnisse eines aktuellen Forschungsprojektes zum Unverpackt-Konzept vorstellen und mit Ihnen die Hürden und Chancen für Ihr Unternehmen diskutieren.

Zur Beantwortung individueller Fragen nehmen Sie gerne im Anschluss Kontakt zu uns auf und senden uns eine E-Mail an: tafh@fh-muenster.de

Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Einladung zum Zoom-Meeting.

Infoflyer_fhuture_FH Muenster

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere Archivinhalte