fbpx

EU-Förderaufruf: Pressefreiheit und investigativer Journalismus

veröffentlicht am 25. Juli, 2019
call_mfj2019_47148

Einreichungsfrist der Projekte für die EU-Förderung, mit der die Freiheit der Medien und der investigative Journalismus EU-weit gestärkt werden sollen, ist der 27. September 2019

In drei Kategorien stellt die Europäische Kommission insgesamt 4,2 Mio. Euro zur Verfügung.

Aktion 1 – Pilotprojekt: Ein europaweiter Reaktionsmechanismus bei Verletzungen der Pressefreiheit (1,5 Mio. Euro);

Aktion 2 – Vorbereitende Maßnahme: Unterstützung für grenzüberschreitende investigative Recherchen (1,4 Mio. Euro) und

Aktion 3 – Pilotprojekt: Unterstützung des unabhängigen Journalismus und die journalistische Zusammenarbeit in den Mitgliedstaaten unterstützen (1,3 Mio. Euro).

Bis zu 90 Prozent der Projektkosten könnten von der Kommission übernommen werden.

Die Aktionen können bis zu einem Jahr dauern.

Weitere Informationen in englischer Sprache finden Sie auf der Website mit der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen und ausführlichen Informationen

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere Archivinhalte