Co-working Spaces und nachhaltiges Kaufen im Münsterland

veröffentlicht am 9. Juni, 2021
Design ohne Titel

Am 27.05.2021 hat eine Infoveranstaltung mit zwei interessanten Start-up´s aus der Region stattgefunden. Sie präsentierten ihr Konzepte um das Co-working zu verstärken und das Kaufverhalten nachhaltiger zu gestalten.

Nicht erst seit Corona nimmt die Frequenz in unseren Städten und Dörfern stark ab – in der Folge schließen immer mehr Geschäfte, weil die Umsätze nicht ausreichen. Dringend gesucht sind Konzepte und Maßnahmen, die die Ortskerne beleben.

Das junge Unternehmen comoon verwandelt Leerstandsflächen in Büros und bieten eine Alternative zum Homeoffice. Damit schaffen Sie eine neue Dorfmitte, wo Menschen in einer produktiven Atmosphäre arbeiten, kleine Unternehmen und Vereine Platz finden und Veranstaltungsräume genutzt werden. In Metelen wird ein erster Pilot von comoon umgesetzt. Die beiden Gründer des jungen Unternehmens werden einen Überblick über Co-working im ländlichen Raum geben und Potenziale für Ihre Gemeinde aufzeigen.

Die LEIHOTHEK – Die Bibliothek der Dinge ist bereits erfolgreich in Münster und nun auf Expansionskurs. Statt zu kaufen, werden hier, unterstützt durch eine selbstentwickelte, pfiffige Softwarelösung auf rund 10 qm Fläche Dampfreiniger, Schlagbohrmaschinen und Co ausgeliehen. Dieses Konzept präsentiert Ihnen der Gründer Dipl.-Kfm. Daniel Schaschek persönlich und stellt Ihnen vor, welche Vorteile die LEIHOTHEK in Ihrem Ort hätte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontaktaufnahme comoon

Homepage: www.comoon.space

Oder buchen Sie einen Termin direkt über: https://calendly.com/marius-schulte/interview-coworking

Kontaktaufnahme LEIHOTHEK – Die Bibliothek der Dinge

Homepage: www.leihothek.de

Oder per E-Mail: hallo@leihothek.de

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News