Bulgarien hat die EU-Präsidentschaft übernommen

veröffentlicht am 2. Januar, 2018
bulgarien

„Einigkeit macht stark“ unter der Devise hat Bulgarien am 01. Januar 2018 erstmalig den halbjährlich wechselnden Vorsitz des Rates der Europäischen Union übernommen. Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt möchte das Balkanland zu „Sicherheit, Stabilität und Solidarität in Europa beitragen.

Unter dem Motto „Einigkeit macht stark“ beabsichtigt Bulgarien das Programm der Trioratspräsidentschaft Estland -Bulgarien-Österreich voranzutreiben und setzt folgende Schwerpunkte:

  • Zukunft Europas und der jungen Menschen – ein Europa der wirtschaftlichen und sozialen Annäherung und des Zusammenhalts,
  • Westbalkan – europäische Perspektive und Integration der Westbalkanländer,
  • Sicherheit und Stabilität – in einem starken und geeinten Europa,
  • Digitale Wirtschaft und zukunftsgerechte Kompetenzen.

Hintergrundinformationen zur bulgarischen Ratspräsidentschaft finden

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück