azubi-me erhält Gründerstipendium und gewinnt den zweiten Platz im Gründerwettbewerb

veröffentlicht am 15. November, 2018
: Die Gründer Sandra Tillmann und Oliver E. Henschen bei der Übergabe des Gründerstipendiums mit Herrn Minister Pinkwart (Fotoquelle: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

azubi-me hat in diesem Jahr gleich zwei Volltreffer gelandet. Zum einen hat das neue Start-Up aus Münster das Gründerstipendium erhalten und kurz darauf beim diesjährigen GRÜNDERstein Unternehmer Award den zweiten Platz belegt und ein Preisgeld in Höhe von 3.000 € gewonnen.

Kurz vor dem Ende des ersten Geschäftsjahres hat azubi-me vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen persönlich vom Minister Pinkwart das Gründerstipendium übergeben bekommen. Diese Unterstützung wird erteilt, damit die innovative Geschäftsidee des Start-Ups auf den Weg gebracht werden kann und damit azubi-me in die Gründerszene der Region weiter eintauchen kann. „Die 1.000 Euro pro Monat für maximal ein Jahr, soll den Start in die Welt der Entrepreneure erleichtern.“ sagt Sandra Tillmann, Gründerin des in Münster ansässigen Ausbildungsportals. „Darüber hinaus erhalten wir die Gelegenheit, uns in Gründernetzwerken auszutauschen“ fügt der Mitgründer Oliver E. Henschen hinzu. „Das hilft ungemein, damit wir uns auf die wesentlichen Tätigkeiten und Aufgaben widmen können und nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Unternehmen von azubi-me begeistern“ so Sandra Tillmann.

Unternehmen bewerben sich bei den Schülerinnen und Schülern für eine Ausbildung

„Bei azubi-me wird der Spieß nämlich umgedreht: Unternehmen bewerben sich bei den Ausbildungssuchenden und haben somit bessere Chancen nicht nur unbekannte Ausbildungsberufe zu besetzen, sondern auch sehr effizient und kostengünstig!“ sagt Oliver E. Henschen stolz und weist auf die innerhalb eines Jahres über 1.750 registrierten Schülerinnern und Schüler aus dem Münsterland hin. „Wir arbeiten mit über 30 Schulen in der Region zusammen und es werden täglich mehr, was uns noch mehr an die Notwendigkeit unseres Portals und an die neue Herangehensweise glauben lässt. Bei uns suchen Unternehmen nicht nur nach Kandidaten die eine Ausbildung machen, sondern auch diejenigen, die ein duales Studium absolvieren möchten. Bei den Unternehmen ist dieses Thema besonders bedeutend, um somit den sogenannten „Akademisierungswahn“ entgegenzutreten und eine Alternative für ein Studium an einer Universität zu geben“ sagt Tillmann. „Und da fehlen ganz häufig die Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler, was es alles für Möglichkeiten gibt und welche Chancen sich hierbei eröffnen.“ so Henschen.

Wir sind stolz auf den 2ten Platz

„Das Geld können wir gut gebrauchen“ sagt Henschen und freut sich über die 3.000 € Preisgeld des GRÜNDERstein Unternehmer Awards. „Wir konnten bei dieser Veranstaltungsreihe aber auch sehr viel hinzulernen und ein weiteres kleines Netzwerk aufbauen, was für Gründer verdammt wichtig ist.“ Dieser Wettbewerb erstreckte sich über 6 Monate und endete am 10.11.2018 mit dem Finale, nachdem erfolgreich zwei Pitches und ein Bootcamp überstanden waren. Auf die Frage, worin das Preisgeld investiert wird, antworten beide zeitgleich „in die Entwicklung unseres Portals“. Hier gibt es noch viele Neuerungen, die entwickelt und realisiert werden sollen. „Wir suchen derzeit nach einem starken Partner, der uns nicht nur finanziell, sondern auch mit Know-How unterstützt. Aber der Erfolg gibt uns Recht“ sagt Tillmann. „Wir erhalten viele positive Feedbacks von Unternehmen, die über azubi-me die passenden Kandidaten gefunden haben und zitiert ein Kommentar eines Mittelständischen Unternehmens aus Münster, der in der Mitarbeiterzeitung folgenden Inhalt veröffentlichte „Der Erfolg dieser Maßnahme war in diesem Jahr bemerkenswert. Von bisher neun geschlossenen Ausbildungsverträgen haben wir sechs Kandidaten über das Portal azubi-me kennengelernt!“

27.8.2018, Düsseldorf: Gründerstipendium.NRW: Minister Andreas Pinkwart übergibt das Gründerstipendium des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) an: azubi-me, Münster.

Im Finale des diesjährigen GRÜNDERstein Unternehmer Awards in der Konzertgalerie in Steinfurt, Sandra Tillmann und Oliver E. Henschen (Fotoquelle: Guido Kratzke)

Teilen Sie den Artikel und empfehlen Sie diesen weiter!

Weitere News

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück